Glaube und Behinderung

  • Wir teilen Freud und Leid miteinander.

    Das Wissen, dass Gott jeden von uns ganz persönlich liebt und einen Plan mit uns hat, gibt uns Hoffnung. Diese Hoffnung wollen wir mit anderen Menschen teilen. Unser Leben ist voller Wert und Sinn.

  • Wir ermutigen Menschen mit Behinderungen.

    Die Basis unserer Arbeit ist der christliche Glaube. Unsere Mitglieder kommen aus verschiedenen Landes- und Freikirchen. Sie leben selbst mit einer körperlichen Behinderung oder sind aktiv als Eltern, Kinder und Freunde.

  • Jeder soll seinen Platz finden

    Wir helfen mit, dass behinderte und schwache Menschen einen Platz in der christlichen Gemeinde finden. Dort wo sie sind, sollen sie ernst genommen, gefördert und getragen werden.

Agenda

AngebotWo:Wann:Was:
Regionaltag Männedorf: Mit Grenzen leben Männedorf, Bibelheim Öffentlichkeitsarbeit
Wochenende im Herbst: «Leben bis zuletzt und in Frieden sterben» Interlaken, Hotel Artos Wochenende

Freundschaft in der Ehe zu pflegen ist herausfordernd. Zu hören, wie das gelingen kann, hat uns sehr ermutigt. Auch für Tobias war es gut zu sehen, dass er nicht der einzige ist, der einen behinderten Bruder hat. Er fand einen wertvollen Austausch mit seinen Kameraden am Familientag.

Susanne und Oliver Rupp

Kümmert sich Gott um uns?

Was, wenn wir den Eindruck haben, Gott kümmert sich nicht (mehr) um uns? Wohin gehen wir damit? Ruth Bai-Pfeifer erzählt aus eigener Erfahrung und mit biblischen Persönlichkeiten, wie wir in solchen Situationen weiter gehen können. Ihre Botschaft ist ermutigend und hoffnungsvoll.
Die Predigt wurde am Weekend 2014 vorgetragen.

Ruth Bai-Pfeifer

GUB unterstützen

Glaube und Behinderung setzt sich für Menschen mit einer körperlichen Behinderung ein.
Die Basis unserer Arbeit bildet der christliche Glaube. Unsere Mitglieder kommen aus verschiedenen Landes- und Freikirchen. Sie leben selbst mit einer körperlichen Behinderung oder sind aktiv als Eltern, Kinder, Partner und Freunde. Glaube und Behinderung ist ein Verein, der seit 1992 unter dem Patronat der Schweizerischen Evangelischen Allianz steht.