Fachtagung 2024

Datum: 29. Mai 2024, 9:30
Ort: Aarau, Momentum Church

Dazugehören - gemeinsam für eine inklusive Kirche und Gesellschaft

Wie führt gesellschaftliches und kirchliches Handeln dazu, dass sich Menschen mit Behinderung wertgeschätzt fühlen, ganzheitlich einbezogen werden und selbstbestimmt teilhaben können? Welche Impulse aus Bibel und Theologie sind dafür wegweisend? Wie können Menschen mit Behinderung gestärkt und ermächtigt werden, für sich und ihre Rechte einzustehen und sich für eine bessere Inklusion und Teilhabe einzusetzen? Wie können wir sie auf diesem Weg beraten und begleiten?

Die Fachtagung möchte ein partizipatives Miteinander anstossen, damit Menschen mit Behinderung mit ihren Begabungen und Möglichkeiten am Leben in der Kirche und in der Gesellschaft teilhaben können. Inspirierende Plenarveranstaltungen und vertiefende Workshops ermutigen die Teilnehmenden, ihren persönlichen Beitrag dafür zu leisten.

Zielpublikum

Die Tagung richtet sich an verantwortliche und interessierte Menschen aus Kirchen, Sozialdiakonie und Ausbildungsstätten, Politik und christlichen Non-Profit-Organisationen, Beratende im psychosozialen Bereich, soziale, psychologische und medizinische Fachleute sowie Menschen mit Behinderung, Angehörige und Begleitpersonen.

Programm

09:15 - 09:30

Begrüssung

09:30 - 10:00

Keynote 1 – Prof. Dr. theol. Ralph Kunz, Universität Zürich

«Das ist mein Gebot, dass ihr einander inkludiert, wie ich euch inkludiere.»

Inklusive Übersetzung des Evangeliums

10:05 - 10:35

Keynote 2 – Simone Leuenberger, Gymnasiallehrerin, Grossrätin Kanton Bern

«Zurück zur Inklusion – die Gesellschaft im Wandel und die Kirche mittendrin»

10:35 - 11:00

Intermezzo - Pause

11:00 - 12:00

Vertiefungsseminare Runde 1

12:00 - 13:30

Mittagspause

13:30 - 14:30

Vertiefungsseminare Runde 2

14:30 - 15:00

Pause

15:00 - 16:00

Première des Films "Zmitztdrin" - Eine Anstiftung zu mehr Inklusion in der Kirche

16:00 - 16:30

Abschlussgespräch mit Simone Leuenberger, Martina Koeninger, Wolfhard Schweiker, Marcel Mettler und Oliver Merz

Keynote Referate

Keynote 1

Prof. Dr. theol. Ralph Kunz, Theologische Fakultät, Universität Zürich. Ralph Kunz ist Professor für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Homiletik, Liturgik und Poimenik.

«Das ist mein Gebot, dass ihr einander inkludiert, wie ich euch inkludiere.»
Inklusive Übersetzung des Evangeliums

  • Inklusion ist eine Bewegung der Freude und der Freundschaft
  • Inklusion kommt zu uns aus der Erfahrung, dassich inkludiert bin
  • Von da kommt der Wunsch, mitanderen Inklusion zu teilen
  • Inklusion ist Evangelium und nicht Gesetz
  • Darum erfüllt die Liebe den Glauben

 

Keynote 2

Simone Leuenberger, Gymnasiallehrerin, Gymnasium Thun, Grossrätin Kanton Bern.

«Zurück zur Inklusion – die Gesellschaft im Wandel und die Kirche mittendrin»

Wo steht die Schweiz in punkto Inklusion von Menschen mit Behinderung und wo sollte sie stehen? Was hat Kirche damit zu tun und was sollte sie damit zu tun haben? Was heisst Inklusion überhaupt und warum geht sie uns alle an?

Vertiefungsseminare

Vertiefungsseminar 1

«Keine Inklusion ohne Wert-Schätzung»
Wertschätzung ist das Tor zu gelingender Inklusion. Wir spüren dem Begriff Wert-Schätzung nach und buchstabieren das Wertschätzungsalphabet. Inklusion ist vor diesem Hintergrund kein Appell, sondern das Schönste, was sich ereignen kann.

Dr. Markus Müller ist Initiator der Initiative pro aging  und der Arbeitsgemeinschaft Pespektive 3d der SEA . Für ihn ist das Unterwegssein mit Menschen eine Schatzsuche. Er ist Referent und Buchautor.

 

Vertiefungsseminar 2

«Unterwegs zu einer inklusiven Kirche»
Im Seminar kommen Herausforderungen und Förderfaktoren einer inklusiven Kirche zur Sprache. Die Teilnehmenden erhalten Impulse, um sich selbst und ihre eigene Kirche und Tradition zu reflektieren sowie Schlussfolgerungen daraus zu ziehen.

Dr. Oliver Merz ist Theologe, Gründer und Leiter des Institut Inklusiv. Er wirkt zudem als Gastdozent, Referent und Autor (www.oliver-merz.ch)

 

Vertiefungsseminar 3

«Autistische Kirche?»
Der Blick auf Autismus ist oft von Klischees und Negativbildern geprägt. In der Kirche sind Autisten eine Randerscheinung. Was Autismus sein könnte, was hilft und warum die autistische Wahrnehmung einen Sinn-vollen Zugang zum Glauben eröffnen kann, darum geht es in dieser Vertiefung.

Tobias Zehnder ist reformierter Pfarrer. Selbst Autist, forscht er auf der Grundlage der Theologie der Behinderung zum Verhältnis von Theologie und Autismus an der Universität Bern.

 

Vertiefungsseminar 4

«Inklusion und christliche Sozialarbeit»
Wir vertiefen Möglichkeiten der Inklusion der christlichen Spiritualität als Ressource in säkulären und christlichen Sozialinstitutionen. Gemeinsam mit Betroffenen suchen wir Wege zur besseren Implementierung.

Marcel Mettler, Sozialpädagoge, Coach und Geschäftsführer der CISA (Netzwerk der christlichen Institutionen der Sozialen Arbeit)

 

Vertiefungsseminar 5

«Faszinierende Rand-Erfahrungen»
Wer sich in der Diakonie für Menschen am Rand der Gesellschaft einsetzt, steht dabei oft selbst am Rand seiner Kirche. Im Seminar stellen wir unsere eigenen Erfahrungen in einen herausfordernden Dialog zu einem biblischen Beispiel.

Rémy Beusch, Stadtdiakon, Verein DU für alle Uster

 

Vertiefungsseminar 6

«Inklusion in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit»

Wer nachhaltige internationale Zusammenarbeit (IZA) fördert, muss die Ärmsten im Blick behalten. Menschen mit Behinderungen werden oft übersehen. Nicht willentlich, jedoch mit vielen Berührungsängsten und internen Zwängen.

Hansjörg Baltensperger

Hansjörg Baltensperger ist selbstständiger Coach für Führungskräfte, Berater für Institutionen und Unternehmen sowie Interim-Manager.

 

Vertiefungsseminar 7

«Inklusive Didaktik: Wie alle miteinander selbstbestimmt lernen können!»
Das Seminar führt in die Grundlagen der inklusiven Didaktik ein und zeigt an praktischen Beispielen auf welche methodischen (Aneignungsformen, Unterstützungskonzepte etc.) und kommunikativen (Leichte Sprache, Piktogramme etc.) Differenzierungen wichtig sind.

Dr. Wolfhard Schweiker ist Sonderpädagoge und Theologe am Pädagogisch-Theologischen Zentrum in Stuttgart und Privatdozent an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

 

Vertiefungsseminar 8

«Dazugehören bzw. Verbundenheit mit sich selbst, mit anderen und mit Gott aus (schema-)therapeutischer Perspektive»
In diesem Seminar erforscht Luca Hersberger unser Bedürfnis nach Beziehungen in verschiedenen Dimensionen. Dabei verbindet er Schematherapie und Positive Psychologie mit dem christlichen Glauben, um wertvolle Erkenntnisse für persönliches Wachstum und Beziehungsentwicklung zu vermitteln.

Dr. med. Luca Hersberger ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefarzt Ambulante Dienste in der Klinik SGM Langenthal und Schematherapie-Trainer. Er wirkt zudem als Gastdozent, Referent und Supervisor.

 

Vertiefungsseminar 9

«Der Gott, der mich aufnimmt»
Im Seminar betrachten wir Aussagen und Bilder von Gott, der Grenzen überwindet und uns aufnimmt. So entdecken wir verschiedene Aspekte des Wirkens Gottes und reflektieren, was das für uns persönlich bedeutet.

Pfrn. Monika Riwar ist evangelische Theologin. Sie ist Ausbilderin bei der Seelsorgeausbildung bcb Christliche Begleitung und Beratung  und Beraterin in eigener Praxis.

 

Vertiefungsseminar 10

„Und wie komme ich nun von der Krankengebetsliste wieder runter?“ – Psychisch Erkrankte in der Kirche

Dazugehören – in welcher Rolle? Was könnte für alle Beteiligten hilfreich sein? Neben Informationen und einem Modell (aus der Transaktionsanalyse) ist ein Szenenspiel mit Auswertung integriert. Das Seminar entstand in einer therapeutischen Wohngemeinschaft und setzt integrative und inklusive Impulse.

Esther Stotz, Master of Arts in Systemischer Beratung, Sozialarbeiterin, Supervisorin, seit 2024 Mitarbeiterin bei Sela.

 

Vertiefungsseminar 11

«Ein Blick über die Grenze»

In Deutschland engagiert sich der Arbeitskreis “Perspektivforum Behinderung” für eine inklusive Kirche. Auf internationaler Ebene existiert eine Zusammenarbeit im Rahmen des European Disability Network (EDN). Was können wir aus anderen Ländern lernen und wie könnte die Zusammenarbeit über unsere Landesgrenzen entwickelt werden?

Martina Koeninger ist Leiterin des Arbeitskreises «Perspektivforum Behinderung» der Evangelischen Allianz Deutschland und Vorstandsmitglied des  European Disability Network (EDN)
der Europäischen Evangelischen Allianz.
Katharina Becker ist Leiterin des Hilfswerks heartbeat der Marburger Mission.

 

Vertiefungsseminar 12

Inklusive Kinder- und Jugendarbeit

Viele Kirchen und Jungschis verfügen über Erfahrungen mit inklusiven Klassen und Gruppen. In Form eines Workshops wollen wir in den Austausch kommen, Chancen und Herausforderungen zusammentragen und Wege für eine inklusive(re) Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unseren Kirchen suchen. Dazu stellen wir erste Teile des Lehrmittels «Zmitztdrin» für die 5. bis 9. Klasse vor, welches von Glaube und Behinderung und dem Institut Inklusiv erarbeitet wird.

Anita Roth ist Primarlehrerin im Kanton Zürich mit Erfahrung in der CEVI Jugendarbeit und Autorin des Lehrmittels «Zmitztdrin».

 

Vertiefungsseminar 13

«Barrieren praktisch erleben»
Im Erlebnismobil der CBM und in einem Parcours erfahren die Teilnehmenden, was es heisst, im Alltag mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen zu leben. Sie erleben praktische Barrieren und lernen, mit diesen allein und gemeinsam umzugehen.

CBM Christoffel Blindenmission in Zusammenarbeit mit Louis Amport von Incluosion GmbH und einem Team von Glaube und Behinderung

Seminarpackages

Preis bei Anmeldung
bis 29.2.2024
Preis bei Anmeldung
ab 1.3.2024
Tagungsbeitrag vor Ort
(inkl. Mittagessen und
Pausenverpflegung)
CHF 150.– CHF 180.–
Tagungsbeitrag Studierende CHF 70.–

Anmeldung: Fachtagung "Dazugehören" - Momentum Aarau, Mittwoch, 29. Mai 2024

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Infos zum Artikel

Veranstaltungsort: Momentum Church Aarau

Anreise

Organisation

Flyer herunterladen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung